Verstärkter Ausbau der Schiene

Umwelt & Verkehr

SPD Niederbayern beschloss Resolution zum Schienenverkehrsnetz

Seit Jahrzehnten hört man von der Staatsregierung den Spruch von der „Aufsteigerregion Niederbayern“. Allein es fehlen die Taten, damit aus der Aufsteigerregion auch eine „Spitzenregion“ wird. Bei der Vergabe von finanziellen Mitteln zum Ausbau der Infrastruktur, insbesondere beim Schienenverkehrsnetz, wird Niederbayern von der CSU-Staatsregierung weitgehend links liegen gelassen, kritisiert der Vorstand der Niederbayern SPD.

Nach wie vor geht der Löwenanteil der Fördergelder in Ballungsräume wie München.
Eine schnelle Schienenanbindung Ostbayerns an die Landeshauptstadt und eine umsteigefreie Schienendirektanbindung an den Flughafen München ist nach Ansicht der Niederbayern SPD von großer Wichtigkeit und muss unbedingt höchste Priorität haben, verlangt die SPD-Bezirksvorsitzende Bruni Irber MdB. Nach dem Aus des unsinnigen Transrapids müssen die freiwerdenden Mittel dem Ausbau der Infrastruktur in der Fläche zukommen.

Dazu erarbeitete der Arbeitskreis Umwelt, Energie und Klima unter der Führung von Ewald Strasser aus Hengersberg eine Resolution, die gestern in Plattling vom SPD-Bezirksvorstand einstimmig gebilligt wurde.

Darin wird der Ausbau des niederbayerischen Schienennetzes gefordert. Die Bayerische Eisenbahngesellschaft wird aufgefordert, den Regionalverkehr auf den Strecken Nürnberg-Regensburg-Plattling-Passau, München-Landshut-Plattling-Passau und Plattling-Bayerisch Eisenstein, sowie auf der Rottalbahn von Mühldorf nach Passau in das niederbayerische Bäderdreieck und auch Landshut-Mühldorf weiter auszubauen, damit eine mindestens stündliche Verbindung sicher gestellt wird, auch in den Abendstunden. Daneben kommt der zukünftig immer wichtiger werdenden europäischen Schienenmagistrale München-Prag mehr Bedeutung zu, um unsere osteuropäischen Partner und Nachbarn besser anzubinden.

Dazu sind eine Modernisierung und ein signaltechnischer Ausbau der Strecken, sowie der zweigleisige Ausbau zwischen Landshut und Plattling erforderlich, damit die Streckenkapazitäten erhöht werden können. Dies dient der verbesserten Attraktivität des Schienenverkehrs, damit mehr Menschen auf das umweltfreundliche Verkehrsmittel Schiene umsteigen können und vermehrt nutzen, fordert die Niederbayern SPD.

 

Homepage SPD Bezirk Niederbayern

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 730947 -