SPD Kreisverband Dingolfing-Landau

SPD Kreisverband Dingolfing-Landau

Moderne Kinderbetreuung in Poxau
1. Bürgermeister Peter Eisgruber-Rauscher (5.v.li.) erklärte der SPD-Besuchergruppe das Konzept des Waldkindergartens

Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl MdB im Waldkindergarten in Poxau

Marklkofen-Poxau.

"Die Skepsis war groß, als der Gemeinderat der Gemeinde Marklkofen das Projekt "Waldkindergarten" anging", startete 1. Bürgermeister Peter Eisgruber-Rauscher seine Vorstellung des Waldkindergartens "Die Waldmäuse" in Poxau am Waldlehrpfad am Aichberg. Auf Einladung der SPD-Ortsvereine Marklkofen und Steinberg informierte sich die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl MdB über das Konzept des Waldkindergartens in Marklkofen-Poxau. Begleitet wurde Hagl-Kehl von einigen Kommunalpolitikern, darunter die Kreis- und Gemeinderäte Sepp Koch und Dr. Bernd Vilsmeier, die Gemeinderäte Dr. Claudia Karl, Josef Hatzmannsberger und die ehemaligen Räte Nik Söltl und Sepp Vilsmeier und SPD-Unterbezirksvorsitzendem Severin Eder.

Kulturelles Kleinod erkundet
(v.li.) Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl MdB, Sepp Koch, Bernd Vilsmeier und Severin Eder und Matthias Unterholzer (mi.)

Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl MdB zu Besuch in Poxau

"Der Kalvarienberg mit seiner Wallfahrtskirche ist ein wenig bekanntes kulturhistorisches Kleinod im Mittleren Vilstal, das nur Ortskundigen bekannt ist", stellte der örtliche Kirchenpfleger Matthias Unterholzner aus Poxau den Kalvarienberg vor. Auf Einladung der örtlichen SPD-Ortsvereine Marklkofen und Steinberg besuchte die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz mit einer zahlreichen Besuchergruppe Poxau. Für die SPD-Ortsvereine begrüßte Kreis- und Gemeinderat Dr. Bernd Vilsmeier die Besucher, darunter 1. Bürgermeister Peter Eisgruber-Rauscher, 2. Bürgermeisterin Magda Geltinger, Kreis- und Gemeinderat Sepp Koch aus Mengkofen, Gemeinderätin Dr. Claudia Karl, Marktrat Josef Hatzmannsberger aus Reisbach, SPD-Unterbezirksvorsitzenden Severin Eder und Heimatforscher Nik Söltl aus Landau.

Über Umweltschutz und gutes Betreuungsangebot

SPD-Kandidat beim SPD-Ortsverein Wallersdorf

SPD-Bundestagskandidat Severin Eder (28) aus Hebertsfelden war kürzlich den Ortsverein zu Gast und besprach eine Vielzahl lokaler Anliegen. Neben wichtigen Fragen zum Klima- und Umweltschutz sowie zu Fragen einer starken Wirtschaft wurden die Notwendigkeit eines starken Sozialstaats, Digitalisierung im Flächenstaat, öffentlicher Nahverkehr und Mobilität im Landkreis Dingolfing-Landau, ein gutes Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche und nicht zuletzt ein leistungsfähiges Gesundheitswesen diskutiert.

Der Bundestagkandidat Severin Eder besuchte auf Einladung den SPD Ortsverein Landau

Er sagte, dass nach Überwindung der Corona-Pandemie der Klimaschutz die wichtigste Aufgabe der Menschheit sein wird.

 

Dies hat auch Bedeutung für den Landkreis Dingolfing-Landau als Standort des Automobilbaus.

 

 

Bernd Vilsmeier

Mitmachen

Mitmachen